Wasser­enthärtung vom Ausseer Wassermann

schützt Mensch und Umwelt

5

Sehen Sie ständig Kalkrückstände auf Ihren Armaturen?

5

Oder brauchen Sie oft einen neuen Heizstab für Ihre Waschmaschine oder Ihren Wasserboiler?

5

Hinterlässt Ihr Wasser im Hals ein kratziges Gefühl?

Die Ursache dafür kann Kalk in Ihrem Leitungswasser sein.

Nun ist für Sie wichtig, über Wasserenthärtung nachzudenken.

Trinkwasser­energetisierung und Kalkschutz

ohne Wartung und Zusatzkosten

Die Lösung scheint für viele Menschen teure und aggressive Putzmittel zu sein. Doch damit belasten Sie nicht nur unsere Umwelt, sondern auch Ihre Geldbörse.

Der AKVOMED vom Ausseer Wassermann gibt dank einer speziell entwickelten Wirbelkammer Ihrem Wasser seine natürliche Energie zurück.

Durch die Implosionsverwirbelung wird der Molekül-Cluster des Wassers neu geordnet und es schmeckt wieder wie Quellwasser.

Und durch den Einsatz von speziell angeordneten Neodym-Stabmagneten kommt es zu einer Unterstützung der physikalischen Kalkumwandlung.

Da ich ein großer Zweifler von den Wunderdingen bin (war), möchte ich dir hiermit Abbitte leisten. Ich weiß zwar nicht, wie das Ding funktioniert, war aber nicht schlecht überrascht, als ich diesmal den Boiler entkalkt habe.

Zu meinem Erstaunen habe ich dieses Mal den Heizstab ohne Gewalt aus dem Boiler ziehen können, da er nur mit losem Kalk umgeben war.

Die endgültige Reinigung habe ich mit einen ganz normalen Küchenschwamm durchgeführt.

Bei der letzten Aktion habe ich den Stab nur mit Gewalt aus dem Boiler gebracht, ewig in Essig eingelegt und anschließend mit Hammer und Meißel bearbeitet! (ging nicht anders) Hat nach Stunden von Arbeit auch wieder super ausgeschaut, nur dass er kaputt war, habe ich erst gemerkt als das Wasser gleich beim ersten Betrieb nicht mehr warm wurde und der Schutzschalter ständig fiel.

Begeisterter Kunde aus der Steiermark

Wie kommt Kalk ins Wasser? 

Wenn Wasser durch bestimmte Gesteinsregionen fließt, lösen sich Mineralstoffe auf und werden mittransportiert. Darunter auch Calciumcarbonat, den wir als „Kalk“ bezeichnen.

Mineralstoffe bieten dem Körper wertvolle Ergänzung zu Nahrung. Doch zu viel Kalk kann für manche Menschen unangenehm wirken, wenn sie mit Blähungen reagieren. Außerdem mögen wenige das kratzige Gefühl von Kalkrückständen im Tee, das von einem stark verkalkten Wasserkocher kommt.

Und für Ihre Geräte, die mit Wasser betrieben werden – wie

  • Waschmaschine,
  • Geschirrspühlmaschine,
  • Kaffee- oder Teeautomat oder
  • Wasserkocher –

bedeutet zu viel Kalk im Wasser das baldige Aus.

Wenn sich Kalk auf die Heizstäbe legt, brauchen sie länger, um heiß zu werden. Das kostet Sie mehr Strom. Verkalkte Geräte ziehen Ihnen sozusagen „das Geld aus der Tasche“.

Aber auch die Armaturen werden bald stumpf und die Fliesen verlieren ihren Glanz.

Viele Haushalte behelfen sich dabei, in regelmäßigen Abständen die Geräte zu entkalken oder sie fügen jedem Reinigungswasser Entkalker bei. Beides kostet Geld und schädigt massiv die Umwelt.

Die Lösung ist Wasser, das nicht stark kalkhältig ist.

Doch unser Wasser im Mitteleuropa ist zu weiten Teilen sehr reich an Calciumcarbonat oder auch „halt“, wie es in der Fachsprache heißt. 

Hartes oder weiches Wasser?

Das Wasch- und Reinigungsmittelgesetz hat den Kalkgehalt des Wassers durch den „deutschen Härtegrad (°dH)“ eingeteilt. 

Härtegrad:

  • Weich – bis zu 1,5 mmol pro Liter (8,4 °dH)
  • Mittel – bis zu 1,5 mmol pro Liter (bis 14 °dH)
  • Hart – mehr als 2,5 mmol pro Liter (ab 14 °dH) 

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Wasserwerk, welchen Härtegrad Ihr Trinkwasser hat. Ab 8,4 °dH sollten Sie unbedingt eine dauerhafte Lösung für Ihr Leitungswasser andenken.

Unsere Wasserbelebungssysteme AKVOMED und SPIROMED unterstützen Sie auch bei der Wasserenthärtung. Beide Systeme reduzieren der Einsatz an Putz- und Waschmittel stark, da sich die Kalkstruktur verändert, zum Wohle von Natur, Ihrer Gesundheit und Geldtasche.

Ohne AKVOMED und SPIROMED behandeltes Wasser
Mit AKVOMED und SPIROMED behandeltes Wasser

Sparen Sie Zeit und Geld durch die Wasserenthärtungs­systeme vom Ausseer Wassermann

Wir entwickeln unsere Wasserbelebungs- und Wasserenthärtungssysteme ganz nach dem Motto von Viktor Schauberger – Natur kapieren – Natur kopieren. Sein Traum war es, eine Energiequelle zu entwickeln, die sauber und nachhaltig auf unsere Umwelt wirkt. Er wollte eine Technologie, die weder zerstört, noch durch Expansion oder Explosion arbeitet. Denn bei der Explosion, wirken die Kräfte nach außen und verwandeln höherwertige Produkte in minderwertige.

Schausberger setzte auf die Implosion, das ist eine Veredelung der Stoffe. Denn bei der Implosion wirken die Kräfte nach innen.

Beim Wasser sind Strudel und Wirbel Kräfte, die nach innen wirken. Dadurch verreibt sich das Wasser ineinander, Cluster werden aufgebrochen, sie verwirbeln und mäandern. Dabei wird der Kalk in feine Strukturen des Aragonits (einem Mineral aus der Gruppe der Carbonate) umgewandelt.

Welches Wasserbelebungs-System mit Wasser­enthärter ist für Ihren Haushalt oder Ihren Betrieb ideal?

Das Herz unserer Wasserbelebungssysteme ist der Implosionsverwirbler mit Strömungskammer mit Wirbelstraße und die gesonderte Ausrichtung der Magnete, die Kalk in Aragonits umwandeln, damit er sich nicht mehr an Wasserrohren oder Ihren Geräten anlegt.

Nach nunmehr drei Wochen erfolgreichen Ausprobierens des AKVOMED 400 heute zunächst mal eine Zwischenmeldung von uns.

Wir haben das Gerät, wie empfohlen, an der Badewannenarmatur, Brauseabgang installiert und dieses so nicht nur zur Bereitung von Badewasser sondern auch zur Abnahme von Brauchwasser für alle möglichen Zwecke genutzt.

Wir können Ihnen mitteilen, dass wir angenehm überrascht sind und unsere Erwartungen an die Wasserqualität unter Nutzung von AKVOMED nicht enttäuscht worden sind. Es ist wesentlich weniger Badezusatz erforderlich und eine Kalkbildung in anderen Geräten, die mit belebtem Wasser benutzt wurden, nicht feststellbar.

Dies bekräftigt uns in dem eigentlich schon nach Ihrer Beratung gefassten Entschluss, auf der Basis von AKVOMED dauerhaft für die Verbesserung der Wasserqualität im gesamten Haus etwas zu tun und zum Einbau in unsere Hauptwasserleitung das durch Sie, Herr Erhart empfohlene 3/4″ Modell von Ihnen zu erwerben.

Außerdem haben wir bei beiden Systemen unterschiedliche Produkte für Haus oder Wohnung entwickelt.

Der eigentliche Unterschied zwischen AKVOMED und SPIROMED ist die Möglichkeit, die Einschübe beim AKVOMED unter Wasserdruck zu öffnen, um ihn mit BIO-TRANSMITTER zu ergänzen. Und Ihr Trinkwasser noch zusätzlich mit Schwingungen zu beleben und zu veredeln.

Wasser­belebung und Wasser­enthärter vom Ausseer Wassermann für Ihren Betrieb

Hier klicken, um mehr zu erfahren

Geben Sie Ihren Produkten und Prozessen entscheidende Impulse. Und nutzen Sie die Energie des belebten Wassers als Erfolgsfaktor für Ihr Unternehmen.

Die innovative und völlig natürliche Technologie der einzigartigen offenen und individuell einstellbaren Implosionsverwirbelung im AKVOMED, stellt die Verarbeitung von Trink- und Nutzwasser auf eine völlig neue Stufe.

Entdecken Sie die positiven Eigenschaften von belebten und kalkarmen Wasser. Verwöhnen Sie Ihre Kunden mit Wasser, das wie frisch aus der Quelle schmeckt!

Und tragen Sie gleichzeitig dazu bei, Umwelt und die wichtige Ressource Wasser nachhaltig zu schützen.

Wir beraten (LINK zu Kontakt) Sie gerne über die breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten.

 

Kalk ade: Lebendiges Wasser als Erfolgsfaktor

Belebtes Wasser wird seit vielen Jahren erfolgreich neben unzähligen Haushalten auch in Gewerbebetrieben verwendet.

Eines der eindrucksvollsten Beispiele in der INDUSTRIE ist die Anwendung des AKVOMED-Systems bei der SCHAFBERGBAHN am Wolfgangsee.

Zusammenfassung des Erfahrungsberichts der ÖBB vom 23.07.2005:

Für den Betrieb der Dampflokomotive ist es erforderlich, aufbereitetes Wasser zu verwenden. Vor der Anwendung des AKVOMED 800 musste unter Einsatz giftiger Chemikalien die Ablagerung von Kalk unterbunden werden. Seit 2004 wird das Kesselwasser nach der Filtrierung mit dem AKVOMED 800 belebt. Die Kessel müssen seither wesentlich weniger oft gereinigt werden, Leistungsverluste durch Verkalkung gibt es praktisch gar nicht mehr. Gleichzeitig konnte die Verwendung chemischer Stoffe stark reduziert werden. Insgesamt bedeutet die Umstellung auf AKVOMED 800 eine wesentliche Kosteneinsparung, eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen und eine deutliche Entlastung der Umwelt durch Reduzierung von Chemikalien.

Unsere Produkte

AKVOMED

Für Häuser und Wohnungen. Einschübe für Biotransmitter.

SPIROMED

Für Wohnungen, kleine Ferienhäuser und auf Reisen.

Teilen Sie diese Seite gerne mit einem Klick auf: