Donnerstag, 17 November 2016 11:39

Neues

"Gesundheit auf den Punkt gebracht" - Workshop

 
Ich habe an dieser Stelle schon öfter von der tollen Möglichkeit der Akupressur berichtet, heute darf ich Sie auf die koreanische Handakupressur hinweisen. Eine einfache Art der Selbstbehandlung, auch für Rückenschmerzen und für einen selber schwer erreichbare Körperstellen. In einem Workshop haben Sie die Möglichkeit, mehr darüber zu erfahren und wichtige Punkte, welche für diverse Beschwerden einsetzbar sind, zu erlernen. 
 
Die Akupressur ist eine tolle Möglichkeit, die man auch selber für seine Gesundheit anwenden kann. Bei der Akupressur handelt es sich um eine Behandlungsmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die Akupressur kann mit der Hand erfolgen, heißt es werden die Punkte mit dem Daumen oder der Fingerspitze gedrückt, Sie haben aber auch die Möglichkeit zB einen CADUMED Therapiestift für die Akupressur zu nutzen. Die Behandlungszeit verkürzt sich dadurch und die Wirkung tritt schneller ein. Da wir sehr häufig mit Beschwerden auf der Körperrückseite zu kämpfen haben, ist die Selbstbehandlung oft fast nicht machbar. Daher haben wir uns mit Chlodwig Haslebner und dem LUMA-Team auf die Suche gemacht, wie ein Selbstbehandlung möglich wäre und sind auf die koreanische Handakupressur gestoßen.  Die koreanische Handakupressur basiert ebenfalls  auf den Grundsätzen der fernöstlichen Medizin. Diese bedient sich dem Wissen, dass alle Akupunkturpunkte, Meridiane (koreanisch: „Kimek“) und Organe auf der Hand abgebildet sind. Die Handakupunktur ist eine eigenständige Somatotopie. Die Handakupressur ist ähnlich der Fußreflexzonen-Massage über den Fuß, so wird bei der Handakupressur der ganze Körper über die Hand harmonisiert. Man beginnt am besten damit, die Hände zu massieren, dann können die Akupunkturpunkte mit Hilfe eines CADUMED Therapiestiftes durch Druckmassage stimuliert werden. . Die Behandlung löst Blockaden, lindert Schmerzen, entspannt und harmonisiert den gesamten Körper. Die Vorteile der Handakupressur liegen sozusagen auf der Hand, da jeder Körperteil, jedes Organ und jedes Gelenk auf der Hand zu finden sind, können diese durch Akupressur beeinflusst werden. Noch dazu auf eine ganz bequeme und angenehme Weise, ohne sich entkleiden zu müssen, oder irgendwelchen Verrenkungen machen zu müssen, die dann wiederum Schmerzen hervorrufen.
 
Chlodwig Halsebner vom LUMA-Gesundheitsteam in Bad Aussee, der ganz intensiv mit dem Ausseer Wassermann zusammenarbeitet, hat aus seinem breitgefächerten Wissen rund um die koreanische Handakupressur, der TCM und seiner jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der ganzheitlichen Medizin,  die "Half-Step-Akupressur" entwickelt. 
Eine einfache Möglichkeit, um energetische Unausgewogenheiten entgegenzuwirken, die Methode ist immer und überall anwendbar und leicht erlernbar.
 
Am Samstag 26. November, von 15:00 bis 18:00  können Sie in einem Workshop sehr viel wissenswertes rund um das Thema Akupressur und die Anwendungsmöglichkeiten für Ihre Gesundheit erfahren. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. telefonisch unter 0699 11483392 (Luma-Team)
 

"Gesundheit auf den Punkt gebracht" Workshop,

Samstag 26. November 15:00 bis 18:00 im LUMA-Gesundheitszentrum, Grubenstraße 14, 8990 Bad Aussee

Kosten: € 48.- pro TeilnehmerIn,  Ermäßigung € 84.- für Paare
 
Workshopleiter: Chlodwig Haslebner, seit den frühen 1980er Jahren gefragter Experte in den Bereichen Komplementärmedizin und  ganzheitlicher Lebensberatung, er ist auch im Forschungsteam des Ausseer Wassermann. 
 
 

Viel Spaß beim Erlernen der "Half-Step-Akupressur"

Ihr Ausseer Wassermann

 

Wir sind auch auf der Gesundheitsmesse "festival der sinne" am 26. und 27. November in Linz vertreten und freuen uns auf Ihren Besuch! 

banner468x60.Linz2016